Waldspielgruppe Vogelnäscht

In der Waldspielgruppe sind Kinder ab 3 Jahren bis zum Kindergarteneinritt herzlich willkommen.

Gemeinsam verbringen wir in der Kombi Gruppe einen Halbtag in der Spielgruppe Vogelnäscht an der Schlösslistrasse und an einen anderen Halbtag sind wir im Wald auf dem Hundsrüggen ( Treffpunkt Rest.Trumpf Buur). 
Es besteht auch die Möglichkeit nur den Wald zu besuchen. Die konstante Gruppe von  mind. 8-12 Kinder werden im Wald von einer ausgebildeten Waldspielguppenleiterin und einer Begleitperson betreut.

Wir sind zu Gast im Wald und dürfen dort nach herzenslust rumspringen und auch mal laut sein. Automatisch kommen im Wald und  in der Natur auch die stillen Momente nicht zu kurz. Wir tauchen ein in die Wunder der Natur, beobachten Tiere und Pflanzen. Bei Geschichten und Lagerfeuer geniessen wir die Gemeinsamkeit.Gemeinsam tauchen wir mit allen Sinnen in die Jahreszeiten hautnah ein.
Bei unserem Waldplatz hat es ein Waldsofa, dass aus Ästen und Stämmen gebaut wurde und eine fixe Feuerstelle. 

 

Angebot:

Die Gruppe wird ab 8 Kinder durchgeführt.

Kombi Gruppe   Montag 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr im Vogelnäscht + Donnerstag,13:45 Uhr bis 16:45 Uhr im Wald beim Trumpf Buur

Wald                   Donnerstag 13:45- 16:45 Uhr   Treffpunkt beim Trumpf Buur

Wir gehen mit der Gruppe  4x im Jahr  über Mittag von 10 Uhr - 14 Uhr mit den Kindern in den Wald und kochen unser gemeinsames Mittagessen auf dem Feuer.

Jedesmal ein tolles Erlebnis.

 

Kosten für das Schuljahr 2019/20

Das Spielgruppenjahr dauert zwei Semester
(1. Semester August - Januar/ 2. Semester Februar - Juni)

2 x 3 h pro Woche  Fr. 850-- inkl. Material  (im Wald 2er Betreuung) pro Semester

1x 3 h pro Woche  Fr. 510.--  inkl. Material  (im Wald 2er Betreuung) pro Semester 

Zahlbar pro Semester (Ende Aug. und/ oder Ende Jan.( oder nach Absprache mit der Leiterin)

Es gelten die Rahmenbedingungen der Wald+ Spielgruppe Vogelnäscht Ebikon (siehe Downloads).

 

Was bietet der Wald den Kindern?

Der Wald bietet die Möglichkeit:

  • die Jahreszeiten und die verschiedenen Wetterbedingungen hautnah mit allen Sinnen zu erleben
  • die Fein- und Grobmotorik zu fördern
  • die Sozialkompetenz/ das Wir- Gefühl zu stärken
  • die Phantasie und die Kreativität mit unstrukturiertem Spielmaterial in der Natur anzuregen
  • die natürlichen Bewegungsbedürfnisse auszuleben
  • den liebevollen Umgang mit Pflanzen, Tieren und unserer Umwelt auszuleben, nur was man liebt, schütz man auch.
  • einmal laut zu sein
  • Freundschaften zu schliessen und Konflikte austragen zu können
  • die Neugier auf Neues/ Unbekanntes zu wecken
  • zur Ruhe zu kommen uns sich und seine Umgebung wahrzunehmen<